Kategorie: Allgemein

REWE Scheine für Vereine! – Unterstützt den SCU!

Scheine für Vereine geht in die nächste Runde! Die REWE-Aktion ist auch in diesem Jahr wieder da und gibt euch die Möglichkeit attraktive Gratisprämien für euren Sportverein zu sichern. Bereits im letzten Jahr hattet ihr dem SCU so verschiedene Trainingsutensilien und Ausrüstungsgegenstände ermöglicht.
Pro 15 Euro Einkaufswert erhaltet ihr einen Vereinsschein, den ihr im Web oder per App dem SC Uckerath zuordnen könnt. Seit heute kann man die Scheine bei REWE beim Einkauf erhalten und bis 31.01.2021 einlösen. Also fleißig sammeln! Denn immerhin das ist trotz der derzeitigen Corona-Ausnahmesituation weiterhin möglich!

www.rewe.de/scheinefürvereine

Keine SCU Spiele mehr am Samstag

Der Fußballverband hat festgelegt, dass am Samstag kein Jugendspiele mehr stattfinden werden.

Unmutspor Troisdorf – der Gegner unserer ersten Mannschaft im Pokalendspiel um Platz 3 – hat zuviele Verdachtsfälle im Team, so dass das Spiel ebenfalls nicht stattfinden kann.

Somit beginnt ab heute für den SCU das Aussetzen des Trainings- und Spielbetriebes. Bleibt Gesund und haltet Euch fit, damit wir bald wieder angreifen können!

SCU stellt nach Bund-Länder Festlegungen ab sofort den Trainingsbetrieb ein

Ausnahme sind die Mannschaften, für die am Samstag noch ein Pokal- oder Meisterschaftsspiel angesetzt ist.

Der Vorstand des SCU hat am Abend nach der heutigen Bekanntgabe der neuen CORONA Regelungen festgelegt, dass nur noch diejenigen Mannschaften, für die am Samstag (Sonntag ist Feiertag) ein Pokal- oder Meisterschaftsspiel angesetzt ist, das Training fortführen. Alle anderen Mannschaften stellen ab sofort den Trainingsbetrieb ein. Freundschaftsspiele sind abzusagen. Für den weiteren Fortgang warten wir noch auf die Mitteilungen seitens des Fußballverbandes.

Bisher sind während der CORONA Pandemie keine positiven Fälle beim Fußballsport des SCU aufgetreten, was wir auch dem Verhalten unserer Sportler und Besucher verdanken. Aber gerade in den letzten Tagen sind immer häufiger postive Fälle im Umfeld einzelner Spieler und Betreuer aufgetreten, so dass die Entscheidung nachvollziehbar ist.

Wir appellieren an alle Sportler, in der Fußballpause Kontakte zu minimieren und so zur Eindämmung des Virus beizutragen. So können die Sportler des SCU dazu beitragen, vielleicht noch in diesem Jahr wieder zurück auf den Platz zu dürfen.

Haltet Euch fit und bleibt gesund!

CORONA Lage verschärft sich – Darauf ist zu achten:

Seit einigen Tagen gilt auch für die Stadt Hennef die CORONA Warnstufe 2 des Rhein Sieg Kreises. Für die kommenden Meisterschaftsspiele sind dannnicht mehr wie 100 Zuschauer zugelassen.

Wir bitten alle Sportler und Besucher auf die Kontaktvermeidungsregeln außerhalb des Spielfeldes zu achten. Das Umfeld der Bubi Gilgen Arena ist öffentlicher Raum, es gelten hier die verschärften Abstands- und Maskenregeln.

Der Fußballkreis Sieg hat nochmal die wichtigsten Regeln auf seiner Website zusammengestellt. Hier das Wichtigste:

0. Allgemeine Pflichten

  • Aktuell besteht auf allen Sportplätzen Registrierungs- und Maskenpflicht für Zuschauer, Aktive, die Reservebank und den Betreuerstab (Ausnahme: Trainer und Aktive während des Spiels)
  • Es sind die tagesgültigen Corona-Richtlinien des zuständigen Gesundheitsamtes und die weiterführenden Regelungen der Hygienekonzepte (sofern vorhanden) zu befolgenHinweis für die Vereinsverantwortlichen : Während des Spiels ggf. Zuschauer an die Abstands- und Maskenpflicht erinnern.
  • aus den bisherigen Corona-Fällen weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass Personen (Spieler und Zuschauer) nur OHNE die beschriebenen Krankheitssymptome die Sportanlage betreten dürfen. Es kann nicht sein, dass Spieler Sonntags mitwirken, Montags getestet werden und Dienstags 40 Personen in eine 14-tägige Quarantäne müssen. Hier ist nicht der Verein gefordert, sondern jeder einzelne Spieler!

1. Rituale

In der aktuellen Lage sollten die seit Jahren gültigen Rituale angepasst werden:
  • Einlaufen der Teams soll weiter möglich sein; ggf. laufen beide Mannschaften hintereinander oder mit 2-3 Meter Abstand nebeneinander ein.Eine Aufstellung auf der Spielfeldmitte nicht eng als Linie nebeneinander; die Teams können sich um den Mittelkreis versammeln und der Schiedsrichter hält hier ggf. noch eine Ansprache an die Aktiven. Platzwahl wie bisher: es sollen sich bitte nur die zwei Kapitäne und der Schiedsrichter zur Wahl treffen; die restlichen Spieler und/oder Betreuer nicht.
  • Bitte keinen engen Mannschaftskreis zum Spielstart bilden! Diese Formation dürfte einer der Hauptüberträger während eines Spiels sein. Bitte haltet Abstand!
  • Nach dem Spiel sollte grundsätzlich auf Umarmungen und Handshake verzichtet werden. Ein respektvolles “Unternarm-an-Unternarm” genügt.

2. In der Kabine

  • Die Kabinen sollten den Teams aktuell wirklich nur zum schnellen Umkleiden und duschen dienen!Besprechungen wenn möglich draußen abhalten – das gilt auch in den Halbzeiten !
  • Auch hier gilt: Körperkontakte bitte vermeiden!

3. Nach dem Spiel

  • die Duschen bitte nur in kleinen Gruppen nutzen, oder ggf. direkt nach dem Spiel nach Hause fahren und dort duschen
  • Bleibt ein Team vor Ort, um sich ein Nachfolgespiel anzusehen (z.B. schaut die Reserve beim Spiel der 1. Mannschaft zu), achtet bitte unbedingt auf Sicherheitsabstand untereinander und Masken-Pflicht am Sportplatz!
  • keine Getränke “herumreichen” – jeder hat sein eigenes Getränk.

Training-Day: SCU fördert verdiente Jugendspieler

Am Samstag 17.10. bot der SCU unter dem Titel “TrainingDay” einen Fördertag für verdiente Spieler der Jugend C bis A an. Jugendübergreifend, leistungsorientiert und mit Spaß sollten die Jungs in verschiedenen Bereichen wie zB Technik, Koordination oder Zweikampfverhalten gefördert werden!

Das Wetter spielte mit und jeder konnte sich am Vormittag beim jungen Trainerteam um Tassilo Kötting, Adrian Hotel, Markus Balic und Felix Brenner in einzelnen Aufgaben zeigen. Gegen Mittag wurde die Gruppe von Jugendleiter Dirk Schumacher und seiner Frau hervorragend am Platz verköstigt!

Für den Nachmittag standen taktische Variationen in verschiedenen Spielformen an, auch die 2 Torhüter sollten
mit Torschussübungen auf Ihre Kosten kommen. Einige Jugendtrainer wollten “ihre” Jungs natürlich beobachten und schauten sich zeitweise die Übungen an.

Vielen Dank an Felix Brenner für die Vorbereitung und an Dirk und Renate für die Verpflegung.

SCU bietet digitale Kontaktdatenerfassung an

Der SCU bietet für die Kontaktdatenregistrierung in der Bubi-Gilgen Arena ab dem Heimspieltag gegen die beiden Wahlscheider Mannschaften am 18.10.2020 eine digitale Kontaktdatenerfassung über die App Staysio an.

Dies hat den Vorteil, dass die Registrierung viel schneller geht und ein Ein- und Auschecken möglich ist. Hierzu hängt am Eingang ein QR Code aus, der mit dem Smartphone gescannt werden kann. Hierzu muss die Staysio App für Android oder iOS heruntergeladen werden.

Die Anleitung für die Bubi Gilgen Arena findet Ihr hier.

SCU I: Wunder verpasst – Pokalniederlage im Halbfinale

Erstmals seit 10 Jahren stand der SCU wieder im Halbfinale des Kreispokals. Zu verdanken hatte man das diversen couragierten Auftritten in den vorherigen Runden, bei denen man sogar die Landesligisten aus Mondorf und Spich aus dem Wettbewerb kegeln konnten. Als Lohn dafür stand man nun unter den Top 4 und hatte im Halbfinale mit dem Mittelrheinligisten SV Siegburg 04 einen noch größeren Hochkaräter zu Gast. Mit einer Ausfallliste von 15 Spielern ging man allerdings personell arg gebeutet in das “Bonusspiel”. Im Gegensatz zur wichtigen Meisterschaft konnte man jedoch nun auf die gesperrten Außenverteidiger Torsten Ballnus und Adrian Hotel zurückgreifen. Auch insgesamt hatte man eine schlagkräftige Startelf auf dem Platz, die es dem Favoriten aus der Kreisstadt so schwer wie möglich machen wollte. Dies sollte über weite Strecken der Partie sogar gelingen, was vor allem auf einen couragierten Auftritt im läuferischen und kämpferischen Bereich zurückzuführen war. So ließ man im ersten Durchgang die Siegburger kaum zur Entfaltung kommen, konnte seinerseits immer wieder mal mit schnellen Gegenstößen für Entlastung sorgen. Im Großen und Ganzen ließ man so im ersten Durchgang nur zwei Halbchancen der Gäste zu, die sich nach tollen Kombinationen jeweils durchgespielt aber aus halblinker Position dann über bzw. neben das Tor gezielt hatten. Auf der Gegenseite hatte man seinerseits eine große Gelegenheit zur Führung als Christoph Hermanni nach einem Freistoß von Danny Matzdorf per Kopf vor dem herauslaufenden Keeper am Ball war, aber das Leder knapp am Pfosten vorbei sprang. So ging es mit Applaus und mit einem torlosen Remis in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Mittelrheinligist nun den Druck. Die Entlastungsangriffe beim SCU wurden weniger und auch insgesamt wurde das gesamte Mannschaftsgefüge weiter nach hinten in die Defensive gedrückt. Dennoch stand man weiterhin sicher, ließ trotz hohem Ballbesitz der Siegburger kaum nennenswerte Gelegenheiten zu. Umso ärgerlicher war es, dass man dann nach 67 Minuten schließlich ausgerechnet die erste Großchance der Siegburger zuließ, als man vergeblich versucht hatte das Aufbauspiel der Gäste zu pressen und mit der Abwehrkette etwas höher stand. Die Siegburger, die sich aus der Pressingsituation gelöst hatten, nutzten den Raum sofort und ließen den Gästeangreifer nach einem Ball hinter die Kette allein vor Keeper Fabio Milicki auftauchen, der die Situation nur mit einem Foul lösen konnte. Zwar hatte sich Milicki in den vergangenen Runden als nahezu unüberwindbar vom Punkt bewiesen, doch der anschließende Strafstoß des Siegburger Kapitäns war derart platziert, dass sich dem Elfer-Killer keine Abwehrchance bot. Der SCU musste nun offensiver werden und tat dies auch. Jedoch schaffte man es nicht die Siegburger in der Defensive in Bedrängnis zu bringen. Als die Gäste dann zehn Minuten vor dem Ende per Kopf nach einem Freistoß den zweiten Treffer nachlegten, war die Partie entschieden. Der SCU versuchte zwar noch einmal alles und entblößte die Defensive, aber es nützte nichts mehr. Stattdessen hatten die Gäste nun einige hochkarätige Konterchancen, die sie allerdings liegen ließen. Dies wäre dann aber auch zu viel des Guten und dem Spielverlauf nicht entsprechend gewesen. Insgesamt muss man aber anerkennen, dass der Mittelrheinligist dann doch eine Nummer zu groß war und verdient ins Finale einzieht. Dennoch hatte man einen starken Auftritt hingelegt und es dem SSV äußerst schwer gemacht. Am 31.10. trifft man nun am Finaltag im “kleinen Finale” um Platz 3 auf den A-Ligisten Umutspor Troisdorf und kann mit einem Sieg die Qualifikation für den Mittelrheinpokal doch noch einfahren.

Aufstellung:
Fabio Milicki – Torsten Ballnus (69. Alexander Binot), Arthur Ruppel, Christoph Hermanni, Adrian Hotel – Simon Hillert (63. Linus Segschneider), Johannes Grünig, Danny Matzdorf, Igor Weber, Dario Schwarz (83. Oskar Sund) – Endrit Musliu (74. David Stüve)

Tore:
0:1 (67., Foulelfmeter)
0:2 (80.)

SCU I: Serie ausgebaut!

Nach dem Pokalkrimi am 9. September traf man mit dem TuS Buisdorf in der Liga erneut aufeinander. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, fing Uckerath langsam an das Spiel an sich zu reißen und ging in der 21. Minute durch Igor Weber verdient in Führung. Dieser schoss damit sein drittes Tor im vierten Ligaspiel. Eine Viertelstunde später gab es jedoch eine schlechte Nachricht für den SCU, da Torsten Stricker verletzt runter musste. Für ihn kam Marvin Syrstad, der somit sein zweites Ligaspiel absolvieren sollte. Kurz vor der Halbzeit hätte Uckerath die Führung ausbauen können, jedoch wurde das Tor von Sebastian Kossack durch eine vermeintliche Abseitsstellung zurückgenommen. Somit ging es mit einer verdienten, aber engen Führung in die Halbzeitpause. Das Spiel ging danach sofort turbulent weiter, wobei Buisdorf den besseren Start erwischte und dadurch unsere Mannschaft in die eigene Hälfte drängte. In der 56. Minute kam es dann zum nächsten Wechsel. Endrit Musliu kam für Sebastian Kossack, welcher das erste Tor vorbereitet hatte. Ab diesem Zeitpunkt kam wieder frischer Wind in die Offensive. Kurz darauf war Uckerath nämlich im Pech, da Dario Schwarz aus wenigen Metern nur den Pfosten traf. Dennoch war nun Uckerath wieder das spielbestimmende Team. In der 74. Minute steckte Dario Schwarz den Ball nach einem starken Solo durch auf Endrit Musliu, der den Ball zum 2:0 im Netz der Gäste unterbringen konnte. Die Freude auf und neben dem Platz wäre jedoch kurz darauf durch eine gute Chance für die Buisdorfer fast verstummt. Allerdings konnte Fabio Milicki durch eine überragende Parade die Null für seine Mannschaft halten. Der Trainer reagierte nach der Chance schnell und stärkte die Abwehr durch die Einwechslung von Arthur Ruppel, der für Lukas Einheuser kam. In der 89. Spielminute konnte Uckerath durch einen schnellen Konter das 3:0 erzielen und legte damit die Entscheidung fest. Das Tor wurde durch einen hohen Steilpass von Simon Hillert in den Rücken der Buisdorfer Abwehr direkt in den Lauf von Dario Schwarz eingeleitet. Dieser legte vor dem Torwart nochmal quer auf Endrit Musliu, der somit auf das leere Tor nur noch einschieben musste. Dario Schwarz konnte dadurch seine zweite Vorlage und Endrit Musliu sein zweites Tor in diesem Spiel verbuchen. Obwohl die Nachspielzeit schon lief und das Spiel entschieden war, ließ unsere Mannschaft nicht nach und konnte in der 93. Minute sogar noch das 4:0 durch den starken Dario Schwarz erzielen. Die Vorlage für diesen Treffer leistete Linus Segschneider, welcher kurz zuvor für Danny Matzdorf ins Spiel gekommen war. Am Ende hieß der verdiente Sieger also SC Uckerath, der somit das dritte Ligaspiel in Folge gewinnen konnte.

Aufstellung:
Fabio Milicki – Alexander Binot, Lukas Einheuser (79. Arthur Ruppel), Christoph Hermanni, Torsten Stricker (36. Marvin Syrstad) – Simon Hillert, Johannes Grünig, Danny Matzdorf (89. Linus Segschneider), Igor Weber, Dario Schwarz – Sebastian Kossack (56. Endrit Musliu)

Tore:
1:0 I. Weber (21.)
2:0 E. Musliu (74.)
3:0 E. Musliu (90.)
4:0 D. Schwarz (90+1)

Ergebnisse der Jugend 03.10.2020

Bericht der U12/I Nachwuchs Cup

Bittere 1:3 Heimniederlage gegen RW Hütte

In einem sehr kämpferischen und technisch deutlich verbesserten Spiel musste sich die U12/1 einem spielstarken Gegner aus Troisdorf geschlagen geben.

Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten geprägt von großem Einsatzwillen und einigen Torchancen. Leider war RW Hütte im Abschluss die glücklichere Mannschaft und konnte mit einer 0:1 Führung in die Halbzeit gehen.

Hochmotiviert kamen die SCU-Jungs aus der Pause und begannen das Spiel so zu dominieren, dass Hütte kaum noch zu Angriffen kam. Wiederum sehr unglücklich fiel dann das 0:2.

Der Wille der Mannschaft war jedoch ungebrochen. Jetzt wurde fast nur noch auf ein Tor gespielt.

Mit einem sehenswerten Solo bereitete unser Kapitän, Jakob Collenberg, den Anschlusstreffer von Leonard Hartmann vor.

Chancen folgten jetzt im Minuten-Takt. Der gegnerische Torwart zeigte eine sehr starke Partie und vereitelte mehrere Großchancen.

Der Ausgleich für den SCU lag in der Luft als in der 57. Minute die Gäste aus Troisdorf die einzige Torchance für RW Hütte in einem sehenswerten Konter nutzten.

Nach Abpfiff waren sich alle einig, dass ein Unentschieden mehr als gerecht gewesen wäre.Insgesamt haben wir heute die bis dato stärkste Leistung unserer U12/1 in der noch jungen Saison gesehen.

 

Bericht U12/II Kreisliga Qualifikation

Nach einer sehr guten Viertelstunde und einer frühen 1:0 Führung schlichen sich dann einige Fehler in unser Spiel ein.

Zur Halbzeit stand es dann 1:3 und das Spiel wurde am Ende mit 1:6 verloren.

Mal wieder spielten wir gegen einen älteren Jahrgang wo uns am Ende die Kräfte fehlten.

 

 

Bericht U14 Nachwuchs Cup

Oberpleis – U14 SC Uckerath, Endstand 0:6.

Kader: Tobi, Yasar, Henning, Nick, Ben, Finn, Noah, Domi, Mika, Gianni, Raki, Noah, Lennart und Max.

Torschützen: Noah (1), Raki (2), Finn (1), Yasar (2)

 

Bericht der U19/I Bezirksliga

Enttäuschende 1:3 Heimniederlage

Vor dem wegweisenden Heimspiel gegen den bis dato noch ungeschlagenen SC aus Leverkusen hatte die U19 eine konzentrierte Trainingswoche hingelegt und begann das Spiel entsprechend engagiert.

Leider konnten 3-4 klare Chancen vorne nicht genutzt werden, hinten ließ man bis auf einen Vorstoß der Gäste nichts zu, dieser wurde jedoch mit der 0:1 Pausenführung eiskalt bestraft!

In Durchgang 2 das gleiche Bild: die U19 des SCU mit deutlich mehr Spielanteilen und guten Möglichleiten, doch die Gäste trafen nach einer klaren Fehlentscheidung des ansonsten ordentlichen SR zum 0:2. Während der SCU noch mit der Abseitsentscheidung haderte, markierte Leverkusen das 0:3. Zu mehr als dem Anschlusstreffer von Johnny Titz zum 1:3 reichte es leider nicht mehr.

Zu wenig Wille und schlecht getimete, finale Pässe im letzten Drittel verhinderten die Aufholjagd. Eine ganz bittere Niederlage, die mehr als unnötig war! Vor einer dreiwöchigen Pause geht es am Sa. 10.10.2020 nach Leverkusen. Anstoß im Stadteil Bergfried ist für die U19 bereits um 15.30 Uhr.