U19 verkauft sich teuer gegen den FC Hennef 05

Am 17.11.2021 kam es in der ersten Runde des A-Junioren Kreissupercup zum Hennefer Stadtderby unserer U19 mit der Mittelrheinliga U19 des FC Hennef 05.

Das der Pokal eigene Gesetze hat, ist natürlich auch beim großen Nachbarn bekannt. Daher nahm Gästetrainer Marek Dabrowski die Begegnung nicht auf die leichte Schulter und schickte keinesfalls seinen “zweiten Anzug” auf Spielfeld der Bubi-Gilgen-Arena.

Entsprechend bestimmte der Mittelrheinligist von Anfang an das Spiel und der SCU agierte defensiv und versuchte mit schnell vorgetragenen Kontern Nadelstiche zu setzen. Dies wäre in der 12. Minute auch fast gelungen, als die 05er im eigenen Strafraum ein Gastgeschenk verteilten, aber der daraus resultierende Heber von SCU Kapitän Niklas Merz über das leere Hennefer Tor flog. Bis zur 30. Minute lies unsere U19 wenig zu, doch dann schlossen die Gäste eine schöne Kombination zur verdienten 0:1 Führung ab. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielverlauf, doch dann zeigte der Schiedsrichter einem Gästespieler in der 74. Minute nach einem Foulspiel eine harte rote Karte. SCU Coach Simone Floris wollte den numerischen Vorteil ausnutzen, stellte von 4er auf 3er-Kette um und brauchte für einen defensiven einen offensiven Spieler. Zum Leidwesen der Hausherren wahrte dieser Vorteil nur 4 Minuten, bis der Unparteiische, vielleicht von Reue geleitet, wiederum nach Foulspiel einem SCU Spieler des Feldes verwies. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass dies keine negative Kritik am Schiedsrichter sein soll. Ohne Assistenten und ohne VAR, mit dem sich spielentscheidende, kritische Situationen noch mal überprüft werden können, müssen Entscheidungen in Sekundenschnelle getroffen werden. Dies ist nicht einfach! Trotz des nun wieder Hergestellten numerischen Gleichgewichtes wurde der SCU nun mutiger im Spiel nach vorne. Doch es war der FC Hennef, der die entstanden Räume nutze und mit einem Konter in der 89. Minute das 0:2 erzielte. In der Schlussminute hatte der SCU nochmal eine Riesenchance auf den Ehrentreffer, doch es sollte nicht sein, der Ball zischte am Hennefer Gehäuse vorbei.

Insgesamt ein unbestritten verdienter Sieg der U19 des FC Hennef 05. Trotz des Ausscheidens konnten unsere Jungs erhobenen Hauptes vom Platz gehen und stolz auf Ihre Leistung sein.

Der U19 unseres Nachbarn sei auf diesem Wege gewünscht, dass der Aufstieg in die A-Jugend Bundesliga diese Saison endlich gelingt. Der SCU drückt die Daumen!