SCU I: Milicki sichert dritten Sieg in Folge!

Sonntag 17.03.2019, 18. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2 TuS Mondorf  – SC Uckerath  1:2 (0:1)

Aufstellung: Milicki – Hotel, Hermanni, Le.Gashi, Ballnus – Grünig, Li.Gashi (75. Becker), Xanthopoulos, Kossack (70. D.Stange) – Stricker, Hühnerberg (88. Doktorczyk)

Tore: 0:1 Xanthopoulos (23.), 0:2 Kossack (47.), 1:2 (62.)
Bes. Vorkommnis: Milicki hält Foulelfmeter (86.)

Mit der Reise zum TuS Mondorf stand für unsere 1. Mannschaft eine knifflige Aufgabe an. Zwar rangiert der Absteiger aus der Landesliga aktuell im grauen Mittelfeld der Liga, 5 Punkte hinter dem SCU und damit weit entfernt von den eigenen Ansprüchen, doch ein Blick auf den Spielerkader zeigte, dass dem SCU eine schwere Aufgabe bevorstand. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen im neuen Kalenderjahr hatte man jedoch eine breite Brust und genug Selbstvertrauen um auch von dieser Reise Punkte mitbringen zu wollen.  Personell gab es nach den jüngsten Siegen nur wenig Grund zu Änderungen. Lediglich Rückkehrer Markus Hühnerberg tauschte mit dem fehlenden Igor Weber die Position in der Startelf. Pünktlich zum Anpfiff prasselte zunächst ein gewaltiger Regenschauer mit starkem Wind auf unsere Jungs ein. Ähnlich forsch konfrontierte der TuS den SCU in der Anfangsphase. Die ersten 10 Minuten spielten sich daher fast ausschließlich in der Uckerather Hälfte ab und die Mondorfer suchten die Lücke in der SCU Abwehr. Finden konnten sie jedoch keine. Lediglich bei einer reingedrehten Ecke musste sich Keeper Milicki einmal strecken. Nachdem die erste Drangphase der Mondorfer überstanden war, wurde die Partie ausgeglichener und beide Teams rieben sich im Mittelfeld auf. Nun konnte auch der SCU erste Akzente setzen und brachte sich in Form von Chris Xanthopoulos zweimal in die Torschussstatistik ein. Dass Xanthopoulos im dritten Versuch dann die Führung für den SCU besorgte, war also keineswegs aus heiterem Himmel. Nach den beiden Schüssen zuvor hatte er es dieses Mal aus kurzer Distanz aber deutlich leichter gehabt. Nach einer Hereingabe von Markus Hühnerberg war es zunächst Torsten Stricker, der den Ball nicht richtig gefährlich aufs Tor bringen konnte, dafür aber die perfekte Vorlage für Xanthopoulos lieferte, welcher den Ball aus kurzer Distanz über die Linie stocherte. Die Führung gab die nötige Sicherheit und schien die Gastgeber stattdessen weiter zu hemmen. Die Defensive des SCU stand weiterhin sicher. Lediglich eine Torchance sprang noch für die Mondorfer heraus, als der Angreifer aber aussichtsreich drüber zielte. Auf der Gegenseite hätte Leart Gashi nach einer Ecke fast erhöhen können, aber wurde doch noch geblockt. Da auch ein Schuss von Xanthopoulos vom Mondorfer Keeper entschärft werden konnte, ging es mit einem knappen 1:0 in die Kabine.

Der zweite Durchgang startete dann wie gemalt für den SCU. Bevor die Mondorfer ihre Angriffswelle starten konnten, hatte Uckerath schon früh für die kalte Dusche gesorgt. Ein Mondorfer Kopfball war 35 Meter vor dem Tor zu einem Querschläger geworden, den Torsten Stricker direkt in die Spitze schickte. Sebastian Kossack war frei durch und schob nervenstark am Torhüter vorbei zum 2:0. Die Gastgeber reklamierten Abseits, was es letztlich aber knapp nicht war.  Dass die Partie dann noch einmal Fahrt aufnahm, war ziemlich unnötig. Nach einer guten Stunde rutschte ein Mondorfer Freistoß aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Die bis dahin harmlosen Gastgeber witterten nun Ihre Chancen und starteten eine Schlussoffensive in den letzten 30 Minuten. Doch entweder der TuS verfehlte das Tor eigenständig oder Fabio Milicki sowie die vielbeinige Uckerather Defensive verhinderte den Ausgleich. Außer 2-3 nennenswerten Chancen wurde auch nicht viel zugelassen. Im Gegenzug hätte ein Entlastungsangriff beinahe für die Vorentscheidung gesorgt, doch ein Kopfball von Markus Hühnerberg war vom Mondorfer Keeper entschärft worden. Es liefen schon die letzten 5 Minuten der regulären Spielzeit als die Spannung noch einmal auf den Siedepunkt gebracht wurde. Nach einem Foul von Dominik Stange zeigte der Schiedsrichter zurecht auf den Elfmeterpunkt und der Gastgeber hatte die große Chance auf 2:2 zu stellen. Doch einmal mehr zeigte Keeper Fabio Milicki seine ganze Klasse und parierte den Strafstoß stark. Anschließend hatten die Mondorfer keine Pfeile mehr im Köcher und der SCU rettete den Sieg über die Zeit. Die Siegesserie im Jahr 2019 konnte also weiter ausgebaut werden. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den insgesamt verdienten Auswärtserfolg, der den SCU nun schon auf Platz 4 springen lässt. So kann es gerne weitergehen. Als nächstes empfängt man in der Bubi-Gilgen Arena TuRa Oberdrees, die man gerade erst durch den jüngsten Erfolg in der Tabelle überholt hat. Eine enge Partie ist also zu erwarten.