SCU I: Achtelfinaleinzug nach Krimi!

In Runde 2 des Kreispokals hatte man mit dem Landesligisten TuS Mondorf einen echten Brocken vor der Brust und somit die erste Bewährungsprobe der jungen Truppe vor dem Saisonstart. Die Gäste wurden zu Beginn ihrer Favoritenrolle gerecht und begannen druckvoll. Dies gipfelte schließlich in einem frühen Foulelfmeter, den Keeper Fabio Milicki aber zu parieren wusste. Im weiteren Verlauf der Partie agierten beide Teams auf Augenhöhe, was auch der Chancenverteilung entsprach. Nach dem Seitenwechsel war es dann Johannes Grünig, der sich nach einem abgewehrten Ball ein Herz fasste und das Leder aus 20 Metern in der linken Ecke platzierte. Mondorf antworte postwendend und bekam erneut einen berechtigten Foulelfmeter vom gut leitenden Schiedsrichter zugesprochen. Doch erneut war Milicki zur Stelle und konnte den Strafstoß entschärfen. Kurz vor dem Ende kamen die Gäste dann aber doch noch zum Ausgleich, als ein Angreifer der Gäste nach einem verunglückten Schuss nur den Ball über die Linie drücken musste. Es ging also in die Verlängerung, wo der SCU das bessere Ende für sich hatte. Nach Hereingabe von Oskar Sund behauptete Endrit Musliu 5 Minuten vor dem Ende der zusätzlichen Spielzeit den Ball im Strafraum und bediente Igor Weber, welcher zur vielumjubelten, erneuten Führung einschoss. Per Konter machte Musliu selbst nach Zuspiel von Weber schließlich den Deckel auf die Partie. Mondorf gelang mit dem Schlusspfiff nur noch Ergebniskosmetik. Im Achtelfinale tritt man nun bei Klassenkamerad TuS Buisdorf an.

Aufstellung: Fabio Milicki – Torsten Stricker (46. Nick Stöcker), Arthur Ruppel (46. Lukas Einheuser), Christoph Hermanni, Adrian Hotel – Johannes Grünig, Justin Koch (55. Oskar Sund), Danny Matzdorf, Igor Weber, Linus Segschneider – Sebastian Kossack (46. Endrit Musliu)

Tore:
1:0 J. Grünig (58.)
1:1 (81.)
2:1 I. Weber (116.)
3:1 E. Musliu (120.)
3:2 (120+1)

Bes. Vorkommnisse:
Fabio Milicki pariert Foulelfmeter (6.)
Fabio Milicki pariert Foulelfmeter (61.)