Offizielle Stellungnahme des SC Uckerath 1922 e.V. zu den Ereignissen beim Freundschaftsspiel SV GW Mühleip gegen SC Uckerath III

Am 15.8.2019 spielte die neu gegründete 3. Senioren-Mannschaft des SC Uckerath gegen den SV GW Mühleip. In der 2. Halbzeit kam es nach zwei aufeinander folgenden gelb-roten Karten aufgrund von Bedrohungen und Rudelbildung zu einem Spielabbruch, wodurch sich ein SCU-Spieler zu einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter hinreißen ließ.

Der SC Uckerath möchte sich an dieser Stelle in aller Form für die entsetzlichen Vorkommnisse vom 15.8.2019 entschuldigen! Wir sind schockiert und zutiefst entsetzt über das, was vorgefallen ist. Der SCU war und ist seit jeher ein Verein, der für Toleranz, Offenheit und Vielfalt steht. Aggression und Gewalt haben und hatten in unserem Verein nichts verloren und wir distanzieren uns davon ausdrücklich! Im Gegenteil wurde der SC Uckerath in der jüngeren Vergangenheit mehrfach für Fairness, Toleranz und Integrationsaktivitäten ausgezeichnet. Umso schwerer fällt es den SCU-Mitgliedern zu begreifen und zu erklären, was in Mühleip geschehen ist. Ein Fall wie dieser ist in der fast 100-jährigen Geschichte unseres Vereins einmalig.

Dass der Gewaltausbruch Konsequenzen haben muss, ist mehr als selbstverständlich. Daher hat der Vorstand beschlossen, die Mitgliedschaft des verantwortlichen Spielers, der erst seit kurzer Zeit für den SCU aktiv ist, aufzulösen und ein lebenslanges Platzverbot auszusprechen. Des Weiteren zieht der SC Uckerath seine 3. Senioren-Fußballmannschaft vom Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zurück.

Der SC Uckerath entschuldigt sich hiermit offiziell beim Schiedsrichter, und wünscht von Herzen alles erdenklich Gute! Wir hoffen, dass Sie gut genesen und auch zukünftig das wichtige Amt ausüben können und werden. Denn, ohne Schiedsrichter können wir diesen wunderbaren Sport nicht ausüben. Des Weiteren entschuldigen wir uns bei allen Mitgliedern und Fans des SV Mühleip. Wir sind bestürzt und hätten niemals gedacht, dass derartige Vorkommnisse in unserem Verein möglich sind.

Zu guter Letzt möchte der SC Uckerath zu Besonnenheit in den sozialen Medien aufrufen. Wir haben vollstes Vertrauen in die Sportjustiz und Sportsgerichtsbarkeit, die sich aktuell mit dem Fall beschäftigt.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand der Fußballabteilung und das Präsidium des SC Uckerath