Benefiztag bringt großartiges Ergebnis mit sich

Zahlreiche Bürger, Fans, Freunde und Sponsoren folgten dem Aufruf des SCU und trugen durch ihren Besuch inklusive kleiner und großer Spenden zum Erfolg des kurzfristig auf die Beine gestellten Benefiztages in der Bubi-Gilgen-Arena bei. Bereits im Vorfeld hatte der SCU nach gründlicher Recherche den Jugendfußballverein 1. FAV Bad Münstereifel als konkreten Hilfeempfänger ausgewählt – alle Einnahmen des Tages gehen nun an den flutgeschädigten Fußballverein an der Erft. Ein einziger Trikotsatz hat dort die Fluten überstanden. „Damit hat unsere Aktion ein Gesicht bekommen, wir wissen, wo die Uckerather Hilfe wirken kann. Die Dankbarkeit und Freude der Gäste aus Bad Münstereifel anlässlich unserer Spendenaktion hat uns sehr berührt“, so Peter Büllesfeld, 2. Vorsitzender der Uckerather Fußballabteilung. 

Bereits am frühen Morgen machten sich vier Kleinbusse aus Uckerath auf den Weg nach Bad Münstereifel, um Spieler, Trainer und auch Eltern des dort ansässigen Jugendvereins abzuholen. „Uns war wichtig, den Verein mit einzubinden, ihn an diesem Tag nach Uckerath zu holen“, so SCU-Jugendleiter Dirk Schumacher. „Maßgeblich für unsere Entscheidung war auch, dass ein Cousin eines Uckerather Jugendspielers in diesem Verein Fußball spielt.“ 

Pünktlich um 11 Uhr wurde der Benefiztag dann mit den Spielen der Jugend eröffnet. Die Uckerather U13 spielte sowohl gegen die Mannschaft aus Bad Münstereifel (Endstand 5:5), als auch gegen Rot Weiß Hütte, wo die Gastgeber mit 1:3 das Nachsehen hatten. Im Anschluss durfte sich SCU 2 über ein 5:0 gegen Fortuna Bonn III freuen. Die erste Mannschaft tat sich schwer und fuhr im Spiel gegen den SC Blau-Weiß 06 Köln leider eine 0:2-Niederlage ein. Währenddessen nutzten vor allem die jungen Fußballer aus Bad Münstereifel die Gelegenheit, sich auf dem Kleinspielfeld nach Herzenslust auszutoben. 

Nach den Spielen war es dann an der Zeit, Resümee zu ziehen. „Insgesamt brachte dieser Tag den großartigen Betrag von 4.000 Euro mit sich, den wir nun 1:1 nach Bad Münstereifel weiterleiten“, berichtet der rundum zufriedene Peter Büllesfeld im Namen des SCU-Vorstandes. „Damit nicht genug: Es kommen noch Sachspenden im Wert von rund 2.000 Euro dazu. Von ganzem Herzen möchten wir allen danken, die diese tolle Summe durch ihr Mitwirken ermöglicht haben.“ 

Markus Schütte, Betreuer der Bad Münstereifeler Jugendmannschaft, zeigte sich sehr beeindruckt. Bewegend schilderte er den Gästen die Momente der Katastrophe in seinem Heimatort, und es folgte eine Stille, die so am SCU-Sportplatz ungewöhnlich ist. „Der SCU hat unseren Kindern heute ein Stück Normalität zurückgegeben, das werden wir Euch nie vergessen.“ 

„So macht Helfen auch Spaß!“, brachte es Hennefs Bürgermeister Mario Dahm auf den Punkt. Er war zur Spendenübergabe in die Bubi-Gilgen-Arena gekommen. „Danke an alle Aktiven, die die Veranstaltung so schnell auf die Beine gestellt haben!“ Auch der stellvertretende Bürgermeister Thomas Wallau lobte den Einsatz des SCU: „In kürzester Zeit ist ein beeindruckendes Ergebnis zusammengekommen.“ 

Den Kontakt nach Bad Münstereifel möchte der SC Uckerath auch in Zukunft aufrecht erhalten. „Wir werden in der nächsten Zeit Gespräche führen und über eine weitere Zusammenarbeit, Kooperation, Patenschaft – in welcher Art auch immer – gemeinsam nachdenken“, so SCU-Präsident Prof. Dr. Freerk Baumann.